PRODUKTE

ZEOLITH SEIFE

3,90 

(1 Kundenbewertung)

Χειροποίητο Σαπούνι με Ζεόλιθο και Μπετονίτη –
Handmade Soap with Zeolite & Bentonite

90 - 110gr / 97% natürliches Produkt

Sie ist geeignet für tiefes Reinigen und Detoxinierung (Entgiftung) der Oberhaut (Edipermis). Zeolith hat eine ausgezeichnete Fähigkeit in den Hautporen gefangene Giftstoffe und Schwermetalle zu absorbieren und hilft beim Entfernen des Talgs. Die Seifen werden mit der Kaltmethode hergestellt und sind für ihre befeuchtende und erweichende Wirkung bekannt.

1 Bewertung für ΣΑΠΟΥΝΙ – ΖΕΟΛΙΘΟΣ

  1. Ιωάννα

    Το συγκεκριμένο σαπούνι σε συνδυασμό με την κρέμα τσαγιόδεντρο έχει εκπληκτικά αποτελέσματα κατά της ακμής.
    Κάνει όμως και πολύ καλή απολέπιση!!! Δοκιμάστε το στο σώμα μετά από αποτρίχωση…

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Handgemachte Seife mit Zeolith und Bentonit

Sie ist geeignet für tiefes Reinigen und Detoxinierung (Entgiftung) der Oberhaut (Edipermis). Zeolith hat eine ausgezeichnete Fähigkeit in den Hautporen gefangene Giftstoffe und Schwermetalle zu absorbieren und hilft beim Entfernen des Talgs. Die Seifen werden mit der Kaltmethode hergestellt und sind für ihre befeuchtende und erweichende Wirkung bekannt.

Gewicht 0,12 kg

KRÄUTER GARTEN

Die Seifen des Workshops „Kräuter Garten“ werden aus nativem Olivenöl extra, Rizinusöl und Kokosöl hergestellt.

Olivenöl ist reich an Vitamin A und E sowie wichtigen Metallen wie Kalzium, Eisen, Zink und einigen organischen Verbindungen wie Polyphenolen und Squalan, die für die Feuchtigkeitsversorgung der Haut sorgen und ihre Elastizität verbessern.

Rizinusöl ist ein Pflanzenöl, das aus den Samen der Pflanze Ricinus communis gewonnen wird. Diese Pflanze wird hauptsächlich in Afrika, Nordamerika und Indien angebaut. Rizinusöl enthält Antioxidantien, die freie Radikale im Körper neutralisieren. Es besitzt auch antibakterielle Eigenschaften. Es wird verwendet, um Seifen mit feuchtigkeitsspendenden und schäumenden Eigenschaften anzureichern.

Kokosnussöl hat einen extrem hohen Gehalt an gesättigten Fettsäuren und wird traditionell durch Extraktion des Öls aus roher Kokosnuss oder aus getrockneter Kokosnusskopra hergestellt. Bei Raumtemperatur liegt es in fester Form vor, beim Erhitzen wird es jedoch weich oder schmilzt sogar. Aufgrund seines hohen Vitamin-E-Gehalts verfügt es über starke feuchtigkeitsspendende Eigenschaften und nährt und befeuchtet Haut und Haar. Es wurde auch nachgewiesen, dass Kokosnussöl bei trockener Haut und bei der Behandlung leichter Dermatitis wirksam ist. Es beschleunigt den Heilungsprozess der Haut und ist aufgrund seiner Antioxidantien ein wichtiger Bestandteil in Hautpflegeprodukten.

Die Seifen unserer Werkstatt werden im Kaltverfahren hergestellt. Darüber hinaus verstärken wir durch die Entscheidung, unsere Seifen zu überfetten, die feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften.

Produktionsverfahren der handgemachten Seife nach der kalten Methode

1000 v.Chr. Auf der Hügel Sapo im Rom waschen Frauen ihre Wäsche am Ufer des Flusses. Dort bemerken sie überrascht, dass die Wäsche dann sauber werden, wenn sie mit dem schaumigen Schlamm in Kontakt kommen, der aus den übergelegenen Hügel- wo Tieropfer gleichdavor stattfand- in den Fluss fließt. Später entdeckten sie, dass hierbei das Reinigungsmittel aus dem Tierfett herstammte, durch die Holzasche durchging und zum Lehmboden gelangte.

Die Kombination einer Säure (Öl) mit einer Base (entweder Aschenlauge oder Natronlauge) bildet ein neutrales Salz, bekannt als Seife. Der chemische Prozess, der die Säure und die Base herausfordert, Seife zu werden, heißt Verseifung (Öl + Natriumhydroxid/NaOH = Seife). Es gibt verschiedene Zubereitungsmethoden zur Seifenherstellung, die bekannteste dennoch in der Kategorie von handgemachter Seife ist die kalte Methode.

Die kalte Methode funktioniert so, dass die Neutralisation der Natronlauge ohne Verwendung einer externen Heizquelle zur Reifung der Seife erfolgt. Dies ist ein zeitaufwändiges Procedere, die Verseifung geht allmählich vor. Es kann fünf bis sechs Wochen dauern, bis die Seife gebrauchsfertig ist. Durch das Fehlen einer Erwärmung bleiben die in der Zusammensetzung enthaltenen ätherischen Öle intakt und in ausgezeichnetem Zustand.

Ins Detail gehend, stellt die kalte Methode der Seifenherstellung das Untermengen der Mischung von Natriumhydroxid und Wasser mit den Fettölen unter der Zugabe von ätherischen Ölen und natürlichen Farbstoffen, wie z.B. Tone. Die endgültige Mischung wird in Formen gegossen und braucht ungefähr 24 Stunden bis sie zu Seife wird (Verseifung). Nach dem Entformen dauert es weitere 24 Stunden bis man sie zu Regeln schneiden kann. An diesem Zeitpunkt beginnt der eigentliche Reifungsprozess der Seife. In der nächsten vier bis sechs Wochen „reift sich“ die Seife, während die Natronlauge mit dem Luft Kohlendioxid reagiert und das Wasser langsamer verdunstet und ein weiches, festes Stück Seife hinterlässt.

Außer Ölen, die für die Herstellung von Seife erforderlich sind, benötigt die Kaltmethode ein Prozentsatz von zusätzlichen Pflanzenölen (Überschmierung), die intakt bleibt und ihre feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften bitten.

Bei der Kaltmethode behält die Seife das während des Verseifungsprozesses entstehende Glycerin bei. Zudem werden keine Chemikalien verwendet, sodass natürliche Reaktionen unbeeinträchtigt weiterhin stattfinden. Soweit also nichts hinzugefügt oder entfernt wird, handelt es sich um eine echte Seife und keine Labor Nachahmung.

Soda Pulver (Natriumcarbonat) auf der Oberfläche der Seife: es ist eine weiß-graue Schicht. Es entsteht durch mögliche chemische Reaktion des unverseiften Sodas mit dem Luft Kohlendioxid. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf die Qualität der Seife, welche letztendlich sicher zu verwenden ist.

  • Susan Miller Cavitch, Φτιάχνω μόνος μου σαπούνι, εκδ. Ψυχάλου, 2012
  • Mary Humphrey & Alyssa Middleton, Advanced Soap Making, Beauty For Ashes Press, USA, 2019
  • Alicia Grosso, The Everything Soapmaking Book, Adams Media, 3rd Edition, NY, 2013.
  • Parker A., Natural Soap Making, USA, 2019.

WEITERE INFORMATIONEN

Zeolith ist ein Mineral, das hauptsächlich aus Silizium (dem dritthäufigsten Spurenelement des menschlichen Körpers) und dem Aluminiumoxid-Tetraeder besteht. Es gibt viele Arten von Zeolithen, von denen jeder in seiner Umgebung einzigartig ist. Einige Zeolithe bildeten sich, als Vulkangesteine und Asche mit Meerwasser reagierten, während andere Süßwasserarten sind. Sie wirken als Ionenaustauschmittel und haben bekanntermaßen eine hohe negative Ladung und starke Absorptionswirkung.

Zeolith hat eine ausgezeichnete Fähigkeit Schwermetalle und andere toxische Substanzen zu absorbieren, zurückzuhalten, zu speichern und zu neutralisieren, und bietet somit viele Vorteile für die Hautpflege. Kraft gründlicher Reinigung und Entgiftung der Haut entfernt er die täglichen Schadstoffe.

Durch die Einarbeitung von Zeolith in eine natürliche Olivenölseife erhalten wir ein stark antioxidatives Produkt, das gründliche Reinigung, Entgiftung und Erweichung der Haut verspricht und selbst für empfindliche Haut ideal ist. Es wird angenommen, dass Zeolith bei der Behandlung von Akne und Dermatitis sowie bei der Beseitigung von Pickeln helfen kann, indem er die Hautporen befreit.

Bentonit
Bentonit gehört zu den Tone. Es scheint einen ausgezeichneten entgiftenden Effekt auf die Haut zu haben. Diese Eigenschaft beruht auf seiner polykationischen Wirkung, die zur Absorption negativ geladener Toxine führt. Bentonit kann als Barriere wirken, um den Transport giftiger organischer Phosphate durch die Haut zu verhindern, was ihn zu einem einzigartigen natürlichen Schutz macht. Es wirkt auch erfolgreich bei der Heilung von Hautläsionen und Geschwüren.

 

WICHTIGER HINWEIS
Die oben genannten Informationen ersetzen unter keinen Umständen eine professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung. Einzelpersonen sollten zur Diagnose und medizinischen Beratung einen Arzt oder einen anderen qualifizierten Gesundheitsdienstleister konsultieren.

 

Μουλοπούλου-Καρακίτσου Κ., Ρηγόπουλος Δ., Στρατηγός Ι.Δ., Καλλυντικά Συστατικά και Εφαρμογές, εκδ. ΒΗΤΑ, Αθήνα 1994.

Critical Review on Zeolite Clinoptilolite Safety and Medical Applications in vivo, S. Kraljevic Pavelic, J. Simovic, Front Pharmacol. 2018; 9: 1350.

Bentonite Clay as a Natural Remedy: A Brief Review, M. Moosavi, Iran J Public Health. 2017 Sep; 46(9): 1176-1183.

https://zeolife.gr/wp-content/uploads/2015/08/Medical-Uses-of-Zeolites.pdf

VERWENDUNG

Tiefenreinigung der Haut. Aufgrund der chemischen Zusammensetzung des Zeoliths selbst hat die Seife eine hervorragende entgiftende und reinigende Wirkung. Da unsere Seifen handgefertigt sind, können Größe und Farbe je nach Lot variieren.

 

ZUTATEN

Sodium Olivate, Sodium Cocoate, Aqua, Sodium Castorate, Parfum, Sodium Lactate, Zeolite, Bentonite, BHT, Benzyl alcohol, Anise alcohol, Coumarin, Cinnamal.